Werbeanzeige
    Montag, 09 Oktober 2017 20:15

    Alexander Bugera wird Co-Trainer beim FCK

    Alexander Bugera, derzeit bereits als Interims-Co-Trainer aktiv, unterschreibt bei den Roten Teufeln einen Vertrag als Co-Trainer bis Sommer 2018.



    Alexander Bugera agierte bereits seit der Freistellung von Norbert Meier und Frank Heinemann als Co-Trainer der Roten Teufel. Diese Position wird der Ex-FCK-Profi nun auch bis Ende der aktuellen Spielzeit bekleiden. Über eine Nachfolgeregelung für die U19-Bundesligamannschaft des FCK, die Alexander Bugera bisher hauptverantwortlich betreute, wird der Verein zeitnah informieren.

    Als Spieler streifte „Bugi“ von 2007 bis 2014 das Trikot des FCK über. Zuvor war er unter anderem für den FC Bayern München, die SpVgg Unterhaching und den MSV Duisburg am Ball. In seiner Zeit bei den Roten Teufeln absolvierte der gebürtige Amberger 32 Erstliga-, 74 Zweitligaspiele sowie 12 DFB-Pokalspiele und erzielte insgesamt zwei Treffer.

    „Alexander Bugera und Jeff Strasser haben im Rahmen ihrer kurzen Zusammenarbeit sehr gut zueinander gefunden. Alex kennt den Verein, die handelnden Personen und viele der aktuellen Spieler des Lizenzkaders. Daher sind wir der vollen Überzeugung, dass dies die für den FCK beste Lösung ist. Da sich Alexander Bugera für den Fußballehrer-Lehrgang 2018 beworben hat und wir hoffen, dass er angenommen wird, haben wir zunächst die Zusammenarbeit als Co-Trainer der Lizenzmannschaft bis 30. Juni 2018 beschlossen“, erklärt FCK-Sportdirektor Boris Notzon.

    Auch Cheftrainer Jeff Strasser zeigt sich zufrieden: „Ich freue mich, mit Alexander Bugera einen Co-Trainer an meiner Seite zu haben, der eine große Qualität mitbringt. Man hat schon nach kurzer Zeit gemerkt, dass es zwischen uns sowohl fachlich als auch menschlich passt. Daher haben wir uns entschlossen, nicht nochmal jemanden von außen zu holen, sondern in dieser Konstellation mit der Mannschaft weiter zu arbeiten.“

    „Mir liegt die Arbeit bei der U19 sehr am Herzen und ich hatte auch geplant, ans Nachwuchsleistungszentrum zurück zu gehen. Durch die aktuelle Situation, die sich in den vergangenen Wochen ergeben hat, haben wir festgestellt, dass der Austausch zwischen Jeff Strasser und mir sehr gut funktioniert und wir eine gemeinsame Basis in der Zusammenarbeit haben. Daher war es für mich selbstverständlich, dieses Amt auf Wunsch des Vereins auch weiter auszuführen“, erklärt Alexander Bugera seine Entscheidung.

    Das Trainerteam von Jeff Strasser besteht neben Co-Trainer Alexander Bugera aus Torwarttrainer Gerry Ehrmann, Athletiktrainer Bastian Becker und Spielanalyst Martin Raschick.






    Alle aktuellen Infos zum 1.FCK unter: www.fck.de

    Quelle Text/Bild:

    1. FC Kaiserslautern e.V.

    Fritz-Walter-Straße 1, 67663 Kaiserslautern

    www.fck.de

    Kaiserslautern, 09.10.2017

    Suchen

    Werbeanzeige