Werbeanzeige
    Donnerstag, 10 August 2017 20:15

    1.Struwwelpetercup in Mehlbach

    Mehlbach - Kindergarten-Förderverein und Stefan-Morsch-Stiftung rufen gemeinsam zur Typisierung auf

    Am Samstag dem 12.August veranstaltet der Förderverein des Kindergartens Struwwelpeter in Mehlbach seinen ersten Struwwelpetercup, ein Kickerturnier in dem echte Menschen die Figuren ersetzen. Stattfinden wird das „Haggersche“-Turnier in der Pfalzwaldhalle direkt neben der Kindertagesstätte Struwwelpeter. Interessierte sind herzlich eingeladen sich das Turnier anzuschauen. Für jüngere Zuschauer wird es auch ein Rahmenprogramm geben.

    Desweiteren wollen die Verantwortlichen des Struwwelpetercup an diesem Tag nicht nur das sportliche Geschehen genießen, sondern auch Gutes tun. Deshalb ist von 11 bis 15 Uhr die Stefan-Morsch-Stiftung in der Pfalzwaldhalle in Mehlbach. Sie wirbt bei allen 16- bis 40-jährigen dafür, sich als Stammzellspender für Leukämiekranke registrieren zu lassen und informiert über ihre Arbeit für Leukämie- und Tumorkranke. In das Team der Lebensretter aufgenommen zu werden, ist ganz einfach: eine Speichelprobe genügt. Mit so wenig Aufwand kann man vielleicht bald – manchmal auch erst nach Jahrzehnten - zum Lebensretter werden und helfen, den Blutkrebs zu besiegen.

    Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 11 000 Menschen an Leukämie. Viele davon sind Kinder oder Jugendliche. Wenn Chemotherapie und Bestrahlung nicht helfen, ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance. Das funktioniert jedoch nur, wenn sich gesunde Spender als mögliche Lebensretter zur Verfügung stellen. In Spenderdateien wie der weltweit vernetzten Stefan-Morsch-Stiftung sind fast 30 Millionen Menschen registriert. Doch noch immer gibt es für manchen Patienten keinen passenden Spender.
    Zusammen mit der Stefan-Morsch-Stiftung, die vor 30 Jahren die älteste Stammzellspenderdatei Deutschlands gegründet hat, will der Kindergarten-Förderverein dazu beitragen, dass irgendwann jedem Leukämie-Patienten wirklich geholfen werden kann. Mit jedem neu gewonnenen Spender erhöht sich die Chance, dass einem an Leukämie erkrankten Menschen geholfen werden kann.
    Wenn Sie nicht älter als 40 Jahre sind, können Sie kostenlos typisiert werden. Jugendliche können sich ab 16 Jahren mit dem schriftlichen Einverständnis der Eltern ebenfalls als Stammzellspender registrieren lassen. Allerdings gibt es wichtige Ausschlusskriterien. Dazu gehören bestimmte schwere Erkrankungen und die Zahl der Schwangerschaften. Denn Frauen mit mehr als zwei Schwangerschaften werden nur sehr selten als Stammzellspender ausgewählt. Auch Menschen, die älter als 40 Jahre sind, werden seltener als Stammzellspender ausgewählt.

    Sollten Sie noch Fragen haben – die Stefan-Morsch-Stiftung ist unter der gebührenfreien Hotline 08 00 - 766 77 24 oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Auf der Homepage www.stefan-morsch-stiftung.de oder via Facebook kann man sich ebenfalls informieren.
    Wo kann man sich Online typisieren?
    Über die Homepage der Stefan-Morsch-Stiftung (www.stefan-morsch-stiftung.de) kann man sich jederzeit als Stammzellspender erfassen lassen. Über den Online-Registrierungsbutton auf der Startseite kommt man zur Einverständniserklärung. Dort müssen eine Reihe von Gesundheitsfragen beantwortet werden, deshalb sollte die PDF „Wie werde ich Spender?“ vorab genau gelesen werden. Nach dem Ausfüllen der Einverständniserklärung bekommt man ein Registrierungsset mit genauer Anleitung zugeschickt. Für Spender, die jünger als 40 Jahre sind, entstehen dabei keine Kosten.

    Quelle/Bild:
    STEFAN-MORSCH-STIFTUNG
    Markus Frost
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Dambacher Weg 5
    55765 Birkenfeld/Nahe
    www.stefan-morsch-stiftung.de

     

    Kaiserslautern den 10.08.2017

    Suchen

    Werbeanzeige

    Statista Infografik-Ticker

    Infografik: Die beliebtesten Studiengänge in Deutschland | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista