Werbeanzeige
    Dienstag, 13 Februar 2018 11:02

    Zeitungsausschnitte, Postkarten und mehr - Neues aus dem Pressearchiv der Pfalzbibliothek

    Gustav Wolff und Viktor Carl haben nacheinander in über 100 Jahren Zeitungsausschnitte, Postkarten und so manch anderes über die Pfalz gesammelt.

    Dieses Pressearchiv mit über 800 Kartons befindet sich heute in der Pfalzbibliothek in Kaiserslautern, Bismarckstraße 17. Die Großrubrik „Geschichte“ und „Kultur“ stehen nun vollständig katalogisiert der Öffentlichkeit zur Verfügung. In rund 70 Kästen ist alles gesammelt, was die Pfalz in ihrer abwechslungsreichen Geschichte bewegt, erschüttert und ermuntert hat. Selbst als sie in der Frühzeit noch gar nicht so genannt wurde. Römer kamen und gingen, Könige setzten sich auf den Thron und stiegen wieder herab, Kriege zogen durchs Land, es gab Aufstände und Auswanderungswellen. Rund 60 Kästen beschäftigen sich mit der vielfältigen Kulturlandschaft der Pfalz. Als Beispiel seien hier Bildung (Schulen und Lehrerverbände), Musik (Chöre und Orchester), Architektur (Denkmalpflege, Friedhöfe, Brunnen und mehr), Museen und die literarische Welt genannt. All dies steht nun kostenfrei den interessierten Besuchern, Wissenschaftlern und Forschern zur Verfügung. Neben Geschichte und Kultur können weitere Themengebiete durchstöbert werden, wie zum Beispiel Wahlen, Wirtschaft, Burgen, Wein, Volksbräuche, Pfälzerwald, Vereine, Natur, Religion, Müll, Adelsgeschlechter, Parteien und darüber hinaus einen alphabetisch sortierten Orts- und Personenbereich; nach Vielem lässt sich inzwischen schon computerunterstützt suchen.

     

    Entstanden ist das Archiv aus einer Leidenschaft von Viktor Carl (1925-2007) aus Hayna bei Landau, der unter anderem durch sein „Lexikon Pfälzer Persönlichkeiten“ bekannt wurde, und seinem Schwiegervater Gustav Wolff (1894-1975), Zeitungsartikel auszuschneiden und sie zu sammeln. Vor fünf Jahren hatte es der Bezirksverband Pfalz für seine Bibliothek erworben. Das Archiv kann während der Öffnungszeiten der Pfalzbibliothek (Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr, Samstag, 10 bis 14 Uhr) eingesehen werden; eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, empfiehlt sich jedoch unter der Telefonnummer 0631 3647-111 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

     

     

     

    Quelle Text/Bild:
    Bezirksverband Pfalz, Referat Öffentlichkeitsarbeit,
    Bismarckstraße 17, 67655 Kaiserslautern,
    Telefon: 0631 3647-0

    www.bv-pfalz.de

    Kaiserslautern, 13.02.2018

     

    Suchen

    Werbeanzeige