Werbeanzeige
    Mittwoch, 06 Dezember 2017 19:15

    Vortrag von Katharina Hinz über Messegewänder in der Reformationszeit

    Am 14. Dezember im Stadtmuseum
    Begleitend zur Ausstellung „Neuer Himmel. Neue Erde. Die Reformation in der Pfalz.“ bietet das Stadtmuseum (Theodor-Zink-Museum | Wadgasserhof) eine Vortragsreihe.

    Der zweite Vortrag findet am Donnerstag, 14. Dezember 2017, um 19:00 Uhr in der Scheune des Theodor-Zink-Museums statt. Inspiriert von den in der Ausstellung präsentierten historischen Gewändern wird die Kunsthistorikerin Katharina Hinz zum Thema „Messgewänder in der Reformationszeit: Bedeutung, Herkunft und Technik“ sprechen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

    Liturgische Gewänder haben in der christlichen Kirche eine jahrhundertealte Tradition. Ihre Formensprache hat sich innerhalb der katholischen Kirche im Wesentlichen erhalten. Im lutherischen Bereich unterliegen sie einem veränderten Amtsverständnis, obgleich sie in vielen Gemeinden bis in das 19. Jahrhundert hinein während des Gottesdienstes getragen wurden. Erst die Einführung des schwarzen Talars hat zu dem einheitlichen Erscheinungsbild geführt, das wir heute mit Pfarrerinnen und Pfarrern der Evangelischen Kirche verbinden.

     

    Quelle Text/Bild:
    Pressestelle der Stadtverwaltung Kaiserslautern,
    www.kaiserslautern.de

    Kaiserslautern, 06.12.2017

    Suchen

    Werbeanzeige