Werbeanzeige

    Veranstaltungen

    27Aug
    31Aug

    Wirtschaft

    Von Kaiserslautern nach Neu Delhi: Knie-Experte Dr. Wolfgang Franz ist mit einem Beitrag über das von ihm entwickelte Verfahren zur Reparatur gerissener Kreuzbänder im neuesten Fachbuch eines indischen Verlags vertreten.

    Seit 1. Juli 2017 ist Edeltraud Nikodemus die neue Geschäftsführerin des Jobcenters Kaiserslautern. Im Beisein von Joachim Färber, Beigeordneter und Sozialdezernent der Stadt Kaiserslautern und Vorsitzender der Trägerversammlung des Jobcenters, sowie Peter Weißler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens und stellvertretender Vorsitzender der Trägerversammlung, stellte sich die neue Geschäftsführerin nun in einem Pressegespräch der Öffentlichkeit vor.

    „Das kann doch nicht sein, das ist bestimmt so ein Werbeanruf“, dachte Janine Kling, als ihre Großmutter von einem Telefonanruf berichtete. „Ein Auto gewonnen? Ach, Oma...!“, wiegelte sie ab.

    Eine Spende in Höhe von 1.500 Euro überreichten Karl-Heinz Dielmann, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Kaiserslautern und Bereichsleiterin Karin Decker dem ersten Vorsitzenden des Tennisclubs Rot-Weiß, Rolf Wörner und dem Finanzvorstand Ernst-Dieter Herr.

    Donnerstag, 03 August 2017 08:22

    20 Jahre PRE-Park – das waren die Ersten

    Bereits vor Gründung der PRE GmbH zogen die ersten Mieter schon 1993 in die ehemalige Holtzendorff-Kaserne. Prof. Dr. med. H.-J. König gründete hier mit Sabine Leiser-Berg die Prof. König und Leiser Schulen GmbH.

    Dienstag, 01 August 2017 16:45

    20 Jahre PRE-Park – das waren die Ersten

    Bereits vor Gründung der PRE GmbH zogen die ersten Mieter schon 1993 in die ehemalige Holtzendorff-Kaserne. Prof. Dr. med. H.-J. König gründete hier mit Sabine Leiser-Berg die Prof. König und Leiser Schulen GmbH.

    In der Stadt Kaiserslautern waren im Juli 5.135 Frauen und Männer bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet.

    Im Landkreis Kaiserslautern waren im Juli 3.067 Frauen und Männer bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 205 bzw. 7,2 Prozent mehr als im Juni und 47 bzw. 1,6 Prozent mehr als im Juli des vergangenen Jahres.

    In den vergangenen vier Wochen ist die Arbeitslosigkeit in der Westpfalz spürbar angestiegen. Diese für den Monat Juli typische Entwicklung ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass in den Sommermonaten viele junge Menschen den Übergang von der Schule, der Ausbildung oder dem Studium in die Beschäftigung bewältigen müssen.

    Suchen

    Werbeanzeige