Sport

    fckAuch in der Sommerpause wird es nicht langweilig im Fritz-Walter-Stadion – dafür sorgt der 1. FC Kaiserslautern gemeinsam mit der FCK Gastronomie GmbH! Während der Ball ruht, lädt der FCK zur exklusiven Betze-Sommernacht auf Deutschlands höchsten Fußballberg, bei der alle Gäste ein umfangreiches Programm mit Bands, Open-Air-Kino und After-Show-Party erwartet.

    Mittwoch, 05 April 2017 19:35

    Rote Teufel holen Punkt beim VfL Bochum

    Die Roten Teufel haben sich mit einem guten Auswärtsspiel beim VfL Bochum einen Punkt verdient. Beim 0:0 hatten die Lautrer ein Chancenplus, konnten aber keine ihrer Möglichkeiten verwerten. Die größte Gelegenheit vergab Zoua in der 21. Minute mit einem verschossenen Foulelfmeter.

    fckAUTOGRAMMSTUNDEN:

    fckZu einem Freundschaftsspiel der ganz besonderen Art kommt es am Freitag, 7. April 2017. Die Traditionsmannschaft des 1. FC Kaiserslautern spielt gegen die „Old Boys“ des rumänisches Clubs Universitatea Craiova. Anpfiff ist um 19.30 Uhr im Nachwuchsleistungszentrum der Roten Teufel auf dem Fröhnerhof. Der Eintritt ist kostenlos.

    Die Situation ist nicht einfacher geworden. Trotz einer klaren Leistungssteigerung mussten sich die Roten Teufel am vergangenen Sonntag gegen Herbstmeister Eintracht Braunschweig mit 0:1 geschlagen geben.

    Die Spannung war am Vormittag in der Barbarossahalle zu spüren, als die 12 Mannschaften, die um den Fritz-Walter-Cup kämpften, einliefen. Roger Lewentz, Innenminister und Vorstandsvorsitzender der Fritz-Walter-Stiftung, eröffnete gemeinsam mit dem städtischen Beigeordneten Peter Kiefer das Finalspiel.

    Am vergangenen Samstag bestritten die Basketballer des 1.FC Kaiserslautern ihr letztes Saisonspiel in der Regionalliga Süd-West gegen die SG Lützel-Post Koblenz. Die roten Teufel verabschieden sich damit auf dem neunten Tabellenplatz in die Sommerpause.

    Die Damenmannschaft der FSG Dansenberg/Thaleischweiler besiegte am letzten Spieltag den bisherigen Spitzenreiter TV Ruchheim 2 in deren Halle mit 30:27 und sicherte sich mit diesem doppelten Punktgewinn die Meisterschaft in der A-Klasse und den Aufstieg in die Verbandsliga.

    Die Roten Teufel haben erstmals seit dem 5. Spieltag wieder ein Heimspiel verloren. Gegen Eintracht Braunschweig dominierten die Lautrer in der zweiten Halbzeit zwar klar, das einzige Tor gelang allerdings den Gästen. Mirko Boland traf vor 23.756 Zuschauern in der 79. Minute zum 0:1-Endstand.

    Suchen

    Werbeanzeige