Panorama

    Das Deutsche Kinderhilfswerk ruft die Grundschulen in Rheinland-Pfalz dazu auf, sich um die Teilnahme am Modellprojekt „Kinderrechteschule“ zu bewerben. In diesem Projekt werden Schulen angeregt, die Vermittlung von Kinderrechten zu einem Leitgedanken ihrer Einrichtung zu machen. Zentrale Zielstellung ist es, die in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschriebenen Kinderrechte mit den Schülerinnen und Schülern nicht nur abstrakt zu diskutieren, sondern ihnen zugleich einen konkreten Alltagsbezug zu vermitteln.

    Bei ihrem Bundeskongress am 20. und 21. Mai in Bovenden bei Göttingen positionierte sich die überparteiliche Europa-Union Deutschland zu aktuellen europapolitischen Themen. An die Spitze der größten Bürgerinitiative für Europa in Deutschland wurde erneut der Stuttgarter Europaabgeordnete Rainer Wieland gewählt, der auch Vizepräsident des Europäischen Parlaments ist. Dr. Norbert Herhammer (Otterberg), Landesvorsitzender Rheinland-Pfalz und Kreisvorsitzender Kaiserslautern, wurde von Delegierten aus allen 16 Bundesländern zum Mitglied im Bundespräsidium gewählt.

    MWVL 300Der Innovationspreis des Landes Rheinland-Pfalz geht in eine neue Runde. Bereits zum 30. Mal wird der etablierte Preis in Rheinland-Pfalz verliehen. Die Bewerbungsphase für den Innovationspreis 2018 startet am 22. Mai 2017.

    Wirtschaftsminister Volker Wissing lädt Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen in Rheinland-Pfalz ein, sich an der diesjährigen Ausschreibung in den Kategorien „Unternehmen“, „Handwerk“, „Kooperation“, „Industrie“ und dem Sonderpreis des Wirtschaftsministers „Innovative Jungunternehmen“ zu beteiligen. In der Sonderpreis-Kategorie werden Start-ups gesucht, deren Geschäftserfolg auf neuen Produkten, effizienten Verfahren oder innovativen Dienstleistungen basieren.

    Sportlich sollte man sein, wenn man die gewichtigen Bände des „Pfälzischen Klosterlexikons“ zur Hand nimmt und lesen möchte. Im Schnitt haben die Bücher rund 700 Seiten und wiegen bis zu drei Kilogramm. Wissen, das scheinbar schwer daherkommt, aber inhaltlich leicht zugänglich ist.

    „Gärtnern für die Artenvielfalt“ lautet ein neues Projekt des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen, das die breite Öffentlichkeit für die Artenvielfalt im Alltag sensibilisieren und das ökologische Handeln sanft und nachhaltig in den unbebauten Flächen von Städten und Dörfern entwickeln will.

    Gustav Herzog 2016Bundesweit wurde am 13. Mai der „Tag der Städtebauförderung“ initiiert.

    Die Programme der Städtebauförderung unterstützen die Kommunen dabei, ein gutes Wohnumfeld, lebendige Innenstädte und Nachbarschaften sowie öffentliche Freiräume zu schaffen.

    In 2017 sind die Bundesmittel für die Städtebauförderung sogar auf 790 Millionen Euro erhöht worden.

    Im Pfälzerwald startet ein besonderes Angebot für Sieben- bis Zwölfjährige: Während der Sommerferien können sie sich zu Junior Rangern im Biosphärenreservat ausbilden lassen.

    Die öffentliche Sitzung des Bezirksausschusses unter Vorsitz des Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder findet am Freitag, 19. Mai, um 12 Uhr in der Pfalzakademie Lambrecht, Franz-Hartmann-Straße 9, statt.

    Das Land will im Haushaltsjahr 2017 zusammen mit dem Bund den Städten und Gemeinden in Rheinland-Pfalz Städtebauförderungsmittel in Höhe von voraussichtlich 86 Millionen Euro zur Verfügung stellen, wie Innenminister Roger Lewentz anlässlich der Unterzeichnung der Verwaltungsvereinbarungen mit dem Bund in Mainz mitgeteilt hat.

    Suchen

    Werbeanzeige

    Statista Infografik-Ticker

    Infografik: Die beliebtesten Studiengänge in Deutschland | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista