Montag, 19 Juni 2017 17:45

    Berichte zu Hofgut Neumühle, Tabakbausachverständigen und LUFA

    Berichte zu Hofgut Neumühle, Tabakbausachverständigen und LUFA copyright Bezirksverband Pfalz

    Werksausschuss besichtigt das Versuchsfeld in Speyer

    Die öffentliche Sitzung des Werksausschusses LUFA/Ausschusses für Landwirtschaft, Forst und Umwelt des Bezirksverbands Pfalz unter Vorsitz von Wolfgang Lutz findet am Freitag, 23. Juni, um 10 Uhr auf dem Rinkenbergerhof der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt bei Speyer, Rinkenbergerweg 20, statt.

    Bevor das Versuchsfeld der LUFA besichtigt wird, berichtet Dr. Karl Landfried über die Entwicklungen im Hofgut Neumühle, Egon Fink erläutert die momentane Situation der pfälzischen Tabakpflanzer und Prof. Dr. Franz Wiesler informiert über Forschung und Entwicklung an der LUFA.

    Sodann stellt Dr. Martin Armbruster im Rahmen eines Rundgangs über das Versuchsfeld die aktuellen Forschungstätigkeiten auf dem Rinkenbergerhof vor. Ein Schwerpunkt der Feldversuchsstation sind langfristig angelegte Dauerversuche zum Einfluss von Bewirtschaftungsmaßnahmen auf Bodenfruchtbarkeit, Ertrag und Qualität der Ernteprodukte sowie deren Auswirkung auf die Umwelt. Aktuell sind solche Langzeitversuche im Rahmen der Fördermaßnahme „Boden als nachhaltige Ressource für die Bioökonomie“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) verstärkt von Interesse. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt in der Erarbeitung eines integrierten Sickstoffmanagementsystems als Strategie zur Verbesserung der Stickstoffausnutzung im Gemüsebau. Im Zuge eines länderübergreifenden INTEREG-Projekts werden angepasste agrarökologische Verfahren zur Optimierung der Stickstoffdüngung bei Mais und der Einsatz von biologischen Mitteln im Pflanzenschutz untersucht. Des Weiteren führt die LUFA in Zusammenarbeit mit dem Versuchswesen der Agrarberatung des Landes Rheinland-Pfalz Sorten- und Düngungsversuche durch, deren Ergebnisse bei der Beratung der Landwirte auch im Hinblick auf den Umwelt- und Verbraucherschutz Verwendung finden.

    Quelle Text/Bild:
    Bezirksverband Pfalz, Referat Öffentlichkeitsarbeit,
    Bismarckstraße 17, 67655 Kaiserslautern
    Telefon: 0631 3647-120, -121, -122, Fax: 0631 3647-133
    Internet: www.bv-pfalz.de

    Kaiserslautern, 19.06.2017

    Suchen

    Werbeanzeige

    Statista Infografik-Ticker

    Infografik: Die beliebtesten Studiengänge in Deutschland | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista