Werbeanzeige

    Veranstaltungen

    27Aug
    31Aug
    Montag, 19 Juni 2017 18:45

    Zur Langen Nacht der Kultur: Virtuelle Welten im Stadtmuseum

    Zur Langen Nacht der Kultur: Virtuelle Welten im Stadtmuseum copyright Pressestelle Stadt Kaiserslautern

    3D-Rekonstruktion des Kaihua-Tempels mit Konferenz

    Zur Langen Nacht der Kultur am 24. Juni 2017 holt das Stadtmuseum Kaiserslautern (Theodor-Zink-Museum | Wadgasserhof) für seine Besucherinnen und Besucher einen rund 1.000 Jahre alten chinesischen Tempel aus der Song-Dynastie ins Haus. Die digitale Rekonstruktion des Kaihua-Tempels in Gaoping ist eine Kooperation zwischen der Hochschule Kaiserslautern, der WEARVR GmbH und dem Stadtmuseum.

    Begleitet wird der neu hinzugekommene Programmpunkt des Stadtmuseums zur Langen Nacht der Kultur durch eine Konferenz am 22. Juni, bei der Vertreterinnen und Vertreter der Kooperationspartner sowie Mitwirkende das Projekt unter verschiedenen Gesichtspunkten erläutern. Zu Beginn werden Dr. Christoph Dammann, Direktor des Referates Kultur, sowie Dr. Bernd Klesmann und Sarah Brück von der Museumsleitung die Gäste begrüßen. Danach werden Professor Matthias Pfaff von der WEARVR GmbH, der das Projekt leitet, und zwei Vertreter der chinesischen Projektpartner Vorträge halten. Abschließend wird Franziska Mucha vom Historischen Museum Frankfurt per Video Standpunkte von der Museumsseite darlegen. Die Veranstaltung in englischer Sprache findet ab 14:00 Uhr in der Scheune des Theodor-Zink-Museums statt. Da die Anzahl der Sitzplätze begrenzt ist, wird um Anmeldung unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    An der Langen Nacht der Kultur selbst gibt es im Stadtmuseum um 16:00 Uhr einen kleinen Empfang, bei dem auch Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt anwesend sein wird. Ab 18:30 Uhr haben Interessierte dann die Möglichkeit, allein oder in kleinen Gruppen durch die dreidimensionale virtuelle Rekonstruktion des Tempels zu spazieren, den Raum zu erkunden und dort miteinander zu interagieren. Besonders faszinierend sind die einmaligen, prachtvollen Fresken, die die Innenwände des Tempels bedecken und die die Besucherinnen und Besucher in eine virtuelle Realität voller Überraschungen eintauchen lassen.

    Quelle Text/Bild:
    Pressestelle der Stadtverwaltung Kaiserslautern,
    www.kaiserslautern.de

    Kaiserslautern, 19.06.2017

    Suchen

    Werbeanzeige